Spende statt Geschenk

Chemnitz – Die AZURIT Seniorenzentren in Chemnitz überreichen großzügige Spende an die Chemnitzer Tafel e.V.

Wie in den vergangenen Jahren verzichtete die AZURIT Gruppe, Betreiberin von Senioren- und Pflegezentren in ganz Deutschland, auch im letzten Jahr darauf, ihren Geschäftspartnern aufwändige Geschenke zu Weihnachten zu überreichen. Stattdessen wurde das so gesparte Geld unter dem Motto „Spende statt Geschenk“ für einen guten Zweck gespendet – ein Konzept, das stets auf positive Resonanz stößt.

Durch den Verkauf von selbstgekochten Marmeladen und Kochbüchern auf den Weihnachtsbasaren der drei AZURIT Seniorenzentren Altes Rathaus, Alte Zwirnerei und Brühl konnten im Rahmen des Projektes „Spende statt Geschenk“ Gelder für wohltätige Zwecke generiert werden.

© AZURIT

Birgit Friedemann (links), Stephan Gewalt (mitte) und Tracy Ludwig (rechts) überreichen Christiane Fiedler (mitte), Leiterin der Chemnitzer Tafel, den Spendenscheck in Höhe von 300,00 Euro.

Die Idee hinter der Chemnitzer Tafel ist die Vernichtung von Lebensmitteln zu vermeiden und gleichzeitig Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen. Dafür engagieren sich in Chemnitz wöchentlich viele ehrenamtliche Helfer an zwei Ausgabestellen.

„Wir freuen uns darüber, dass die Erlöse hilfebedürftigen Menschen aus Chemnitz zugute kommen!“, erklärte Hausleiter Stephan Gewalt bei der Spendenübergabe.

(Quelle: AZURIT)