Spenden übergeben

Am Donnerstag sind im Rathaus die Erlöse des diesjährigen Chemnitz-Marathons zur Unterstützung von sozialen Projekten übergeben worden.

Dabei erhielt die Stiftung Johanneum als Hauptspendenziel 7.500 Euro. Bei ihrem Projekt der JohanneumAkademie werden sozial benachteiligte Kinder an Bildungsangebote herangeführt.

Über weitere Geldbeträge konnten sich unter anderem die Städtische Musikschule, der BSC Rapid Chemnitz und der Chemnitzer Polizeisportverein freuen.

Insgesamt wurden 10.000 Euro ausgeschüttet.

Die Chemnitzer Lionsclubs, die den Chemnitz-Marathon veranstalten, wählen in jedem Jahr die Spendenziele sorgfältig aus.

Interview: Dr. Klaus Kleinertz – Mitorganisator Chemnitz-Marathon

Die 6. Auflage des Chemnitz-Marathons findet im kommenden Jahr am 22. Juni statt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar