Spendenaktion für die neue Orgel des Dresdner Kulturpalastes

Der Förderverein der Dresdner Philharmonie und Oberbürgermeisterin Orosz rufen zur Spende für die neue Konzertorgel des Kulturpalastes auf. Benefizkonzert am Sonntag in der Kreuzkirche. +++

Die Spendenaktion für die neue Konzertorgel des Dresdner Kulturpalasts biegt auf die Zielgerade ein.

Dafür rufen Lutz Kittelmann, Vorsitzender des Fördervereins der Dresdner Philharmonie, und Helma Orosz, die Dresdner Oberbürgermeisterin zu Spenden auf. Seit Mai 2012 engagiert sich der Förderverein Dresdner Philharmonie mit zahlreichen Aktionen, um das nötige Geld von 1 Million Euro für das Instrument zu beschaffen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Orgel auf 1,3 Millionen.

Die verbleibenden 300.000 Euro werden von der Stadt Dresden unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Helma Orosz beigesteuert. Auf dem diesjährigen Dresdner Stadtfest konnten durch Einsammeln von 5000 Pfandbechern weitere 5000 Euro dazugewonnen werden. Damit kommt der Förderverein aktuell bereits auf Spenden in Höhe von 800.000 Euro.

Um die Lücke der verbleibenden 200.000 Euro zu schließen, findet am nächsten Sonntag zum 20-jährigen Jubiläum des Fördervereins in der Kreuzkirche ein Benefizkonzert der Dresdner Philharmonie statt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar