Spendenkonto für zerstörte Geschäfte in Connewitz eingerichtet

Nach den Ausschreitungen rechter Hooligans am Montag müssen viele Ladenbesitzer in der Wolfgang-Heinze-Straße mit finanziellen Belastungen kämpfen. Der Verein Roter Stern Leipzig e.V. hat ein entsprechendes Spendenkonto eingerichtet. +++

Nach den Ausschreitungen rechter Gewalttäter am Montag-Abend in Connewitz, haben viele Geschäfte und Läden rund um die Wolfgang-Heinze-Straße mit den finanziellen Folgen der Zerstörungen zu kämpfen. Die Aufräumarbeiten halten weiter an, wie hoch der Schaden genau ist, kann aber immer noch nicht genau beziffert werden. Die Hilfsbereitschaft unter den Ladenbesitzern ist in Connewitz groß. Der Verein Roter Stern Leipzig hat nun in Zusammenarbeit mit der Amadeu Antonio Stiftung ein Spendenkonto eingerichtet, um die betroffenen Betreiber finanziell zu unterstützen. Das Geld soll besonders dazu verwendet werden, Kosten für Schäden zu decken, die nicht von den jeweiligen Versicherungen übernommen werden. Wenn Sie helfen wollen, dann spenden sie an die eingeblendete Kontonummer unter dem Stichwort: „Leipzig“

Opferfonds CURA der Amadeu Antonio Stiftung, Stichwort Leipzig
GLS Bank Bochum

IBAN: DE75 4306 0967 6005 0000 02
BIC: GENODEM1GLS