Spendensammler unter falschem Namen in Chemnitz unterwegs

Seit mehreren Tagen gibt es beim Malteser-Hilfsdienst Anfragen ob, denn Spendensammler in der Stadt unterwegs wären.

Es sind offenbar vermehrt, zuletzt am 28. November 2013, zwei Männer in Erscheinung getreten, die unter dem Vorwand im Auftrag der Malteser unterwegs zu sein, um Barspenden baten. Beide sind Anfang bis Mitte 20. Einer trägt eine neonfarbene Warnweste, der andere eine rot-weiße Weste, ähnlich denen des Rettungsdienstes.

Die Malteser und die Polizei warnen davor, diesen beiden Männern Spenden zu übergeben. Sie sind nicht im Auftrag der Malteser unterwegs und „arbeiten offenbar auf eigene Rechnung“!
 
Richtig ist, dass der Malteser-Hilfsdienst derzeit auf Spendentour unterwegs ist. Die Mitarbeiter tragen eine blaue Uniform mit der roten Aufschrift „Malteser“. Sie sammeln kein Bargeld, sondern hinterlassen bei Spendenbereitschaft einen Einzahlungsbeleg.