Spendenübergabe von Piepenbrock für ein regionales Unternehmen

Dresden - Beim 20. Dresden-Marathon hat das 100-köpfige Team von Piepenbrock 2.000 Kilometer zurückgelegt. Für jeden Kilometer spendet die Firma einen Euro an eine Lehrküche des „Luby Service“, der Werkstatt für Menschen mit geistiger Behinderung der Cultus gGmbH Dresden. Die Spendenübergabe erfolgte in einem kulinarischen Rahmen mit den jeweiligen Geschäftsführern.

Die erlaufenen Spenden gehen an die Dresdner Cultus gGmbh. Die gemeinnützige Einrichtung fördert damit eine Lehrküche für ihre „Luby Service“-Werkstatt. Dort sollen zukünftig Menschen mit Behinderungen den Einstieg in die Arbeit in einer Großküche zunächst im kleineren Rahmen erlernen. „Die Lehrküche ist Teil einer strukturierten, sehr vereinfachten Ausbildung zum hauswirtschaftlichen Helfer für Menschen mit geistigen Einschränkungen.

Den Scheck in Höhe von 2.000 Euro übergab Alexander Brückner, Regionalgeschäftsführer Süd-Ost bei Piepenbrock, während einer "Koch-Session".