Sperrung auf der A 4: Polizei fahndet nach IKEA-Attentäter

Auf dem Autobahnabschnitt zwischen Dresden Wilder Mann und Hermsdorf kam es am Mittwoch zu Sperrungen. Der Grund waren Ermittlungsarbeiten der Polizei im IKEA-Fall. +++

Mit Hilfe von Bluthunden wird nach Spuren gesucht. Diese sogenannten Mantrailer können selbst drei Wochen nach der Tat noch Geruchsspuren aufnehmen und verfolgen. Dafür sind diese Hunde extra ausgebildet. Während der Ermittlungen musste die A 4 gesperrt werden.