Spiel mit den Elementen im Pentacon

Dresden - Feuer-Wasser-Erde-Luft. So heißt die neue Ausstellung im Medienkulturhaus Pentacon auf der Schandauer Straße in Dresden-Striesen. Zu sehen sind keramische Objekte von Erika Walther und Fotografien von Peter Scheitz.

Erika Walther studierte in Mainz Design und Bildende Kunst. Sie ist vor allem auf dem Gebiet der keramischen Plastik tätig. Neben dem Figürlichen wie Gruppenplastiken, Torsi und Akten sowie allegorischen Themen haben es ihr Köpfe im Besonderen angetan.

Peter Scheitz kommt aus der Nähe von Berlin. Sein Studium führte ihn 2008 nach Dresden. Er stammt aus einer Künstlerfamilie und wurde schon früh an verschiedene Kunstformen herangeführt. Heute legt er den Fokus auf die Fotografie und arbeitet als freier Fotograf in Dresden. Die gegenstandslose Fotografie ist neben Landschaft und Natur Schwerpunkt seiner Arbeit.

Feuer-Wasser-Erde-Luft in der Galerie des Medienkulturhauses Pentacon ist bis Anfang Februar zu sehen.