Spiel, Satz, Sieg für die Leipzig Open

Leipzig- Finale! Der letzte Ball wurde übers Feld geschmettert. An diesem Sonntag fanden die letzten Spiele der Leipzig Open statt.

Federführend in diesem Turnier ist der Leipziger Tennisclub 1990 e.V.  Der Ansturm dieser Tage war groß. Turnierdirektorin Birgit Bach zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf.

Die großen Finalspiele

Ihren Höhepunkt fanden die Leipzig Open bei den Final-Spielen. Die Internationalen Sächsischen Meisterschaften im Tennis, kurz ISM gingen bei den Damen recht schnell vorbei. Die Deutsche Lena Ruppert ist Siegerin bei den ISM. Ihre Gegnerin die Tschechin Petra Krejsova hatte auf Grund einer Verletzung vom Vortag den Schläger nieder legen müssen. Das Spiel endete 6:1 durch Aufgabe.
Bei den Herren der ISM blieb es über zweieinhalb Stunden spannend. Nach dem es bis zu letzt unentschieden stand, musste das Spiel schließlich über ein Tie-Break entschieden werden. Constantin Schmitz aus Deutschland konnte das Match letztendlich für  sich entscheiden. Den zweiten Platz belegte somit der Tscheche Michal Franek.
Das Grande-Finale bildete das letzte Spiel der Damen der International Tennis Federation, kurz ITF. Julia Grabher aus Österreich belegte den zweiten Platz. Die Russin Vavara Flink konnte sich über den ersten Platz und 25.000 Dollar Preisgeld freuen. Darüber hinaus sammelte sie 50 Punkte für die Weltrangliste.

© Leipzig Fernsehen
Ehre, wem Ehre gebührt

Das Finish bildete die Siegerehrung, in der nicht nur die Sieger geehrt wurden, sondern auch alle Mitwirkenden der Leipzig Open. Ohne sie hätte das Turnier nicht derart fulminant werden können. Der Präsident des Leipziger Tennisclubs Dr. Mathias Reuschel blickt bewegt auf die Woche zurück.
Nach nun neun Tagen spannendem Sport finden die Leipzig-Open diesen Sonntag ihr Ende und die Vorfreude auf das nächste Jahr ihren Anfang.