Spiel, Satz und Sieg

Am Wochenende haben in Chemnitz die 24. Sächsischen Tennis-Landesmeisterschaften für Aktive und Senioren stattgefunden.

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Freistaat spielten dabei in verschiedenen Altersklassen um den Sieg.

Die Finalspiele fanden am Sonntag auf der Anlage des CTC Küchwald statt. Dabei gingen die Titel in der A-Klasse beide nach Leipzig.

Zunächst holte sich die viermalige Landesmeisterin Andrea Fischer vom Leipziger SC 1901 den Erfolg in der Damenkonkurrenz.

Die 33-Jährige, die im vergangenen Jahr Deutsche Meisterin der Alterklasse 30/35 wurde, setzte sich knapp gegen Marlene Herrmann aus Dresden durch.

Die 16-Jährige vom TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz gilt als aussichtsreichstes sächsisches Nachwuchstalent und lieferte der Favoritin einen großen Kampf.

Beide Spielerinnen waren zuvor mühelos ins Endspiel eingezogen und zeigten Tennis auf hohem Niveau.

Letztlich setzte sich aber die Routine von Andrea Fischer durch, sie gewann 6:3, 2:6 und 10:5.
Bei den Herren holte sich Mark Tanz vom TC R.C. Sport Leipzig erstmals den Titel.

Der topgesetzte 26-Jährige war nur mit Mühe ins Finale gekommen. Dort lies er seinem Gegner Christoph Klamann vom Leipziger TC 1990 keine Chance.

Der 22-Jährige war als ungesetzter Spieler etwas überraschend ins Endspiel eingezogen und konnte im ersten Satz noch mithalten.

Am Ende siegte Mark Tanz deutlich mit 6:4 und 6:0.