Spieler von RB Leipzig sehen Salzburger Blamage im CL-Qualifikation

Zum Abschluss des Trainingslagers in Österreich haben die Spieler von RB Leipzig die Schlappe ihrer Red Bull-Kollegen aus Salzburg miterlebt. Die Österreicher schieden in der Qualifikation für die Champions League gegen den F91 Düdelingen aus. +++

Mit einer 0:1-Heimpleite im Rücken kamen die Salzburger im Rückspiel zum luxemburgischen Meister aus Düdelingen. Die Österreicher gewannen unter den Augen der RB-Spieler und ihrem Sportdirektor Ralf Rangnick zwar mit 4:3, aufgrund der Auswärtstore-Regel war in den CL-Quali Schluss für Salzburg. Angesichts der Ambitionen von Rangnick und seinem Salzburger Wunschtrainer Roger Schmidt ein herber Rückschlag.

Die Spieler von RB Leipzig sind von der Champions League zwar noch ein ganzes Stück entfernt, wollen aber in dieser Saison mit Aufstieg in Liga 3 einen Schritt dahin machen. So sieht zumindest der ausgegebene Plan für die Leipziger aus, die am Mittwoch aus dem Trainingslager in Österreich nach Leipzig zurückkehren.

Die nächste Etappe bildet dabei das kommende Testspiel am Samstag gegen Fortuna Chemnitz. Anstoß ist 18 Uhr in der Chemnitztalstraße.