Spitzenhandball beim Heide-Cup

Leipzig – Internationalen Spitzenhandball gab es am Wochenende zum wiederholten Mal im niedersächsischen Schneverdingen. Der Internationale Heide-Cup lud Spitzenmannschaften aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz in die 18.000 Einwohner Stadt.

Mit dabei, die Handballer des SC DHfK Leipzig. Nachdem diese mit einer Niederlage gegen den französischen Rekordmeister MHB Montpellier in den Cup gestartet waren, sah Trainer André Haber noch einige Luft nach oben.Am Ende konnte sich der Bundesligist mit zwei Siegen gegen die Schweizer Kadetten Schaffhausen den dritten Platz sichern. Bester Werfer beim 35:27 am Sonntag war mit acht Toren Franz Semper dicht gefolgt vom siebenfachen Torschützen Philipp Weber. Bitterer Beigeschmack im Spiel war jedoch die rote Karte in der 41. Spielminute für Ex-Kapitän Lukas Binder. Für Coach André Haber war das Turnier vor allem ein letzter Prüfstein, bereits in zwei Wochen startet die neue Bundesligasaison bei der die Leipziger zunächst gegen den Aufsteiger aus Minden ran müssen.