Sport im Grünen am Puls der Zeit

Dresden - Das kostenfreie Sportprogramm "Fit im Park" kann sich über eine positive Bilanz freuen. Insgesamt 2000 Teilnehmer haben an dem städtischen Fitness- und Gesundheitsprogramm teilgenommen. Das sind 600 Sportliebhaber mehr als im letzten Jahr. 

Neun Wochen lang wurden auf vier Grünflächen verschiedene kostenlose Kurse angeboten. 2.000 Sportbegeisterte tummelten sich im Grünen, um gemeinsam etwas für die Gesundheit zu tun. Besonders beliebt waren Qi Gong, Shadow-Boxen, Dance Fitness und Greenfield Bodworkout. Erstmalig gab es für Kinder den "Active Kids"-Kurs und das "Bogenschießen für Rollifahrer" - ein Kurs für körperbehinderte Menschen.

Die Initiative wurde im vergangenen Jahr durch das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt ins Leben gerufen. 

© Sachsen Fernsehen

Inzwischen hat sich das Projekt etabliert und soll auch im nächsten Sommer fortgesetzt werden. Wann genau die dritte Runde startet, steht aktuell noch nicht fest. Das Projekt versteht sich als eine innovative Antwort auf den zunehmenden Bewegungsmangel in der modernen Gellschaft.

Zudem gibt es das von der Landeshauptstadt Dresden initiierte Projekt „Walking People“ – Lauf- und Bewegungsstrecken in verschiedenen Dresdner Stadtgebieten. „Auf diesen haben Interessierte jederzeit die Gelegenheit, an der frischen Luft allein oder in Gemeinschaft spazieren zu gehen, zu joggen oder zu walken. Viele der Strecken sind darüber hinaus ganzjährig zu begehen“, erklärt Dr. Kristina Klaudia Kaufmann, Dresdens Gesundheitsbürgermeisterin.

Alle Informationen zu "Fit im Park" und "Walking People" gibt es unter:

www.dresden.de/fit-im-park

www.dresden.de/walkingpeople