Sport in Chemnitz

Chemnitz- Am Wochenende waren wieder verschiedene Chemnitzer Vereine sportlich unterwegs. Wir fassen die Ergebnisse für Sie zusammen.  

Fußball

Der Chemnitzer FC musste sich am Samstag zu Hause gegen den KFC Uerdingen 05 beweisen. Bis kurz vor Ende der Partie stand es zwischen beiden Mannschaften noch 0:0. Die letzte Viertelstunde ging es dann jedoch noch einmal heiß her. Nach einem Elfmeter stand es 0:1 für Uerdingen, allerdings mussten sich die Gäste fortan auch zu zehnt auf dem Platz behaupten, sodass es den Himmelblauen kurz vor Schluss noch gelang den Ausgleich zu erzielen. Damit rangiert der CFC aktuell auf Platz 17 der Tabelle. Am Freitag steht nun bereits das nächste Heimspiel auf dem Plan. 19 Uhr startet das Sachsenderby gegen den FSV Zwickau. Mit von der Partie könnte dann auch schon Neuzugang Sandro Sirigu sein. Der 31-Jährige hat Bundesligaerfahrung und wird die Himmelblauen ab sofort als Außenverteidiger unterstützen.

Floorball

Und auch die Floor Fighters waren am Wochenende gefragt. Die Chemnitzer mussten jedoch ohne zwei wichtige Schlüsselfiguren auf dem Spielfeld behaupten, denn sowohl Kapitän Hannes Langenstraß, als auch Torhüter Jani Kiljander fielen krankheitsbedingt aus. Damit musste sich das Team schließlich den DJK Holzbüttgen mit 12:6 geschlagen geben. Ärgerlich, aber trotz der Niederlage halten die Floor Fighters ihren 2. Platz in der Tabelle.

Eishockey

Mehr Grund zur Freude hatten hingegen die Chemnitz Crashers. Unsere Eishockey-Herren konnten sich bei den Eisbären Juniors auswärts in Berlin über einen Sieg freuen. Nach einer wackeligen Anfangsphase konnten sich die Crashers fangen und gingen schließlich mit einem deutlichen 3:9 vom Eis. Die Chemnitzer rangieren damit aktuell sicher auf Platz 3 und sind damit weiterhin auf Playoff-Kurs.