Sport trifft auf Theater: „Gesamtgewicht“ feiert Premiere im TdJW

Gestern Abend feierte das Theater der Jungen Welt eine ungewöhnliche Uraufführung. Auf der TdJW-Bühne traf echter Sport auf echte Theaterkunst! Und das sehr passend zum aktuellen Spielzeitmotto „Bewegungen“. +++

„Gesamtgewicht“ – so der Titel des Abends im Theater der Jungen Welt. Und es war tatsächlich ein gewichtiger Abend. Zum einen stieg eine Uraufführung. Zum anderen stieg das Publikum – und zwar auf die auf die Wage.

Und zum Dritten zeigte das hohe Gesamtgewicht der vorhandenen Besucher mit über 9000 Kilogramm beispielhaft den Erfolg der kompletten Spielzeit an. Der lächelnde Intendant Jürgen Zielinski trug schwerwiegend zu diesem Spielzeit-Erfolg bei und verzeichnet einen Rekord von 55.000 TdJWbesuchern.

Und schließlich – als schlagendes Argument – noch die gefeierte Uraufführung eines Theaterprojektes mit dem Titel „Gesamtgewicht“. In nur 10 Probentagen ist ein Stück auf die Bühne gekommen, bei dem Sport auf Theater trifft. Drei Aufführungen gibt es, und drei Darsteller. Eine echte Boxerin, einen echten Tänzer und nur einen echten Schauspieler. Diese ungewöhnliche Figuren-Konstellation hat Regisseurin Heike Hennig auf die Bühne geholt.

Und was sie sich zu sagen haben, geschieht häufig ohne Worte – Die Gefühlskämpfe im Ring gehen immer wieder in eine neue Runde. Janina Köppen, die Boxerin, schlägt sich gut auf der TdJW-Bühne – obwohl sie keine Schauspielerin ist. Und dann singt sie noch. Einfach so, ohne je Gesangsunterricht bekommen zu haben!

Gesamtgewicht – ein Highlight. Nur noch heute und am Samstag um 19.30 im Theater der Jungen Welt Leipzig