Anzeige Landessportbund lobt Online-Angebote der Vereine

Sachsen - In dieser Folge der Interviewreihe ‚Familienfragen‘ der eaf Sachsen e.V. konnten wir Christian Dahms, Geschäftsführer beim Landessportbund Sachsen e.V., für das Thema ‚Sport, Bewegung, Prävention – Wie bleiben Familien in Coronazeiten in Bewegung?‘ gewinnen. Die Gestaltung der Familien-, Kinder- und Jugendarbeit war eine große Herausforderung. Online-Angebote machten es möglich, die schwierige Zeit zu überbrücken. 

 

© EAF

Der Landessportbund Sachsen vertritt als Dachorganisation zahlreiche Vereine in Sachsen. Moderator Jan Kaufhold hat mit Geschäftsführer Christian Dahms via Skype über folgende Punkte gesprochen:

  • Welche Rückmeldungen kommen bei Ihnen an zur aktuellen Lage in den Vereinen?
  • Funktioniert Breitensport unter den Hygieneregeln?
  • Alle reden über die Bundesliga, wie schätzen Sie die Situation ein? Haben Sie Verständnis für die Kritik an der Haltung der Deutschen Fußball-Liga? 
  • Wie haben Sie die Bewegungseinschränkungen sportlich bewältigt? Haben Sie Tipps für diejenigen, die noch nicht ins sportliche Geschehen zurück möchten?
  • Haben Sie einen guten Tipp für digitale Angebote für Bewegung/Prävention?
  • Welche Konsequenzen, konzeptionell und inhaltlich, zieht der Landessportbund aus der Corona-Krise? Mit anderen Worten: Werden Sie danach etwas anders machen und, wenn ja, was?

"Viele haben gemerkt, Sport im Verein fördert die Geselligkeit!"

Die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen - eaf Sachsen e.V. ist der Familienpolitische Dachverband der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (www.eaf-sachsen.de). Die Arbeit der eaf Sachsen wird finanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushalts. Datenbank für Familienbildungsangebote: www.fabisax.sachsen.de