Sportfakultät der Uni Leipzig zeigt ihre heiligen Hallen

Die Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig beteiligt sich am Tag der Architektur am 26.06.2010.

Architektur-, Technik- und Sportfreunde kommen am diesjährigen Tag der Architektur auf dem Gelände der Sportwissenschaftlichen Fakultät voll auf ihre Kosten. Die Fakultät will an diesem Tag zeigen, wie die Räumlichkeiten beschaffen sind, in denen Angehörige und Studierende der Fakultät arbeiten oder ihre Ausbildung absolvieren können. Deshalb zeigt die Fakultät nicht nur ihre jüngst renovierten Hallen und Plätze, sondern bietet auch einen Einblick in die Hörsäle. Auch die Sportlichen werden heraus gefordert: Die sonst nicht öffentlich zugänglichen drei Schwimmhallen in der Mainzer Straße 4 können von den Besuchern für ein erfrischendes Bad genutzt werden.

Die Hallen, die sich im neuen Gewand präsentieren, können mit Begleitung eines Architekten besichtigt werden: Der gesamte Schwimmhallenkomplex mit 50m-Becken, Sprunghalle und Lehrschwimmbecken sowie die zur Betreibung notwendige Betriebstechnik; die Schärttnerhalle für das Geräteturnen, die Kraftsporthalle, die Judohalle, die Ernst-Grube-Halle sowie die Leichtathletikanlage (Testfeld). Die anderen Sporthallen (Box-, Mehrzweck-, Fecht-, Gymnastik- und GutsMuths-Halle sowie die Hörsäle) können auch in Augenschein genommen werden, allerdings ohne professionelle Begleitung.