Sportgericht bestätigt Sperre von Dynamospieler Aosmann

Das Sportgericht des DFB hat am Freitag die Sperre von vier Meisterschaftsspielen der 3. Liga für Aias Aosman bestätigt. Damit wird er erst beim Heimspiel gegen Mainz II am 30. Januar wieder auf dem Platz stehen können. +++

Mit dem Urteil  folgte das Gremium dem vorangegangen Einzelrichter-Urteil des Sportgerichts vom 3. Dezember 2015.

Stephan Oberholz, der als stellvertretender Vorsitzender des DFB – Sportgerichts die Verhandlung leitete, sagte zur Urteilsbegründung: „Nach der Beweisaufnahme stand unstrittig fest, dass Aias Aosman seinen Münsteraner Gegenspieler Benjamin Schwarz angespuckt hat, was Herr Aosman während der Verhandlung auch eingeräumt hat und zudem weitere Fernsehaufnahmen belegt haben.

Quelle: SG Dynamo Dresden e.V.