SPORTY geht in die dritte Runde

Chemnitz- Am 11. September geht das Chemnitzer Sport-Event SPORTY in die dritte Runde. Beim SPORTY meets Chemnitz Sports Open sollen sich insgesamt 50 Vereine und Sportanbieter präsentieren können. Neben Fechten, Rugby oder Bogenschießen sind drei Freizeitsportturniere im Fußball, Streetball und Tischtennis neu beim diesjährigen Event. Gefragt sind hierfür aber nicht nur die Profi-Sportler.

Beim Event rund um das Stadion an der Gellertstraße dürfte mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei sein. Wer sich für Vereine interessiert oder sich einfach mal in verschiedenen Sportarten ausprobieren möchte, ist hier genau richtig. Interessierte Vereine können sich bis zum 30. Juni bewerben. Heiko Schinkitz, Präsident des Stadtsportbundes Chemnitz e.V. freut sich über diese Perspektive für die Sportvereine. Vor allem sie mussten in den letzten Monaten stark zurückstecken.

Das Event soll klar zeigen, was Chemnitz für Sportbegeisterte alles zu bieten hat. Dr. Ralf Schulze, Veranstalter und Geschäftsführer der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH bezeichnet das Chemnitz Sports Open als einen Vorgeschmack auf das Kulturhauptstadtjahr 2025.

Neben aktiven Mitmachmöglichkeiten, können sich Besucher auf eine geführte Tour durchs Fußballstadion, eine tolle Bühnenshow und den SPORTY-Flohmarkt freuen. Auch die Organisatoren sind schon voller Vorfreude.

Diese Chance sollte man sich also auf keinen Fall entgehen lassen. An die Sicherheit der Gäste wird natürlich auch gedacht. Optimismus und Flexibilität sind stehen bei der Planung an erster Stelle.

Jetzt ist also nur noch Daumen drücken angesagt, dass die Corona-Situation das Event wie geplant stattfinden lässt. Dann heißt es im September endlich wieder Sport frei!