Sprachförderprogramm für Kitas

16 Chemnitzer Kindertagesstätten, davon 12 kommunale beteiligen sich an einem Bundesprogramm für Sprachförderung.

Mit 26,4 Prozent waren Sprachauffälligkeiten bei den Kita-Untersuchungen in Chemnitz der häufigste Befund.

Ziel des Programms ist es, Kinder mit besonderem Sprachförderbedarf frühzeitig zu unterstützen.

Interview: Holger Pethke – Amt für Jugend und Familie

Sachsenweit beteiligen sich 141 Kindertageseinrichtungen an dem Förderprogramm. Finanziert wird es zu 100 Prozent aus Bundesmitteln.