Sprayer mit misslungener Wette

Die Wette von zwei Chemnitzer Sprayern ist gewaltig schief gegangen.

Laut Polizei wurde einer von Ihnen am Montagabend in der Unterführung des Überfliegers von Beamten geschnappt. Der angetrunkene Mann wollte sich hier an den Wänden verewigen.

Bei der anschließenden Vernehmung erzählte der 25-Jährige etwas von einer Wette mit einem Kumpel. Um was es sich dabei genau handelte, wurde den Beamten schnell klar.

Denn der besagte Sprayerkumpel machte sich unterdessen an den Wänden der Unterführung zu Schaffen. Dabei wurde der 21-Jährige allerdings von der Polizei auf frischer Tat geschnappt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar