„Sprich mit uns“ – Nightlife-Streetwork-Projekt für ein weiteres Jahr gesichert

Am heutigen Dienstag erhielten die Streetworker, die unter dem Slogan „Sprich mit uns“, Jugendliche vor Clubs und Diskotheken auf die Gefahren des Nachtlebens hinweisen, den jährlichen Spendenscheck über 2000€ der Leipziger Kinderstiftung. +++

Seit mittlerweile fünf Jahren werden jugendliche Partygänger an den Wochenenden von Sozialarbeitern unter dem Slogan „Sprich mit uns“ vor Clubs, Discotheken und auf der Kleinmesse angesprochen.
Anders als bei anderen Streetworkprojekten gehen die Sozialarbeiter nicht in Problemviertel, sondern wollen die Jugendlichen für die Gefahren des Nachtlebens sensibilisieren. Dazu gehören unter anderem übermäßiger Alkoholgenuss und Drogenkonsum sowie sexuell übertragbare Krankheiten.

Die Sozialarbeiter, die mit prägnanten roten Taschen ausgestattet sind, sind mindestens einmal im Monat unterwegs und erreichen an jedem Abend bis zu 500 Jugendliche. An Diese werden dann Flyer und sogenannte One-Night-Stand-Packs verteilt. All das wird vor allem durch die jährlichen Spenden der Leipziger Kinderstiftung finanziert.
Am Dienstag übergab Alexander Malios, der Vorstandsvorsitzende der Kinderstiftung den Scheck der diesjährigen Spende über 2000€.

Die Streetworker freuen sich vor allem darüber, dass die Jugendlichen das Projekt so gut annehmen, deshalb wird die Leipziger Kinderstiftung dieses Projekt auch in den kommenden Jahren weiter unterstützen.