St. Benno Gymnasium Dresden setzt auf erneuerbare Energien

Bischof Joachim Reinelt weiht am Freitag, dem 20. August, um 18 Uhr die neue Solaranlage auf dem Dach des St. Benno-Gymnasiums ein. +++

Die Einrichtung einer Photovoltaikanlage ist für die bischöfliche Schule nichts Neues. Während die bisherige Anlage lediglich eine Leistung von 1 kWp erbrachte, kann die neue bis zu 37 kWp erzielen. Damit deckt die Anlage etwa 70 % des Eigenbedarfs der Schule in Bezug auf elektrischen Strom.

In den vergangenen sechs Wochen konnte das St. Benno-Gymnasium bereits 14 MWh (Megawattstunden) in das Stromnetz der DREWAG einspeisen. Die Solarmodule wurden vom Dresdner Solarzellenproduzenten SOLARWATT hergestellt, die Anlage von der Dresdner Firma SunStrom errichtet.
 
Das Projekt wurde als „Bürgersolaranlage“ konzipiert und wird auf 20 Jahre hinweg öffentlich gefördert. Die eigens für die Erstellung der Solaranlage gegründete BennoSolar GmbH & Co. KG finanzierte das ca. 150.000,- Euro teure Projekt mit Hilfe der Liga-Bank. Die Erträge aus der Solaranlage sollen direkt an das Katholische Schulwerk St. Benno e.V. fließen und somit zur dauerhaften Finanzierung der Schule beitragen. Die aktuellen Zahlen können auf www.benno-gym.de eingesehen werden.

Quelle: Bistum Dresden-Meißen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar