Staatliche Kunstsammlungen 2017 wieder auf Besucherfang

Dresden – Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden kämpfen weiter mit sinkenden Besucherzahlen. Im Jahr 2016 kamen rund 2,1 Millionen Besucher in die Dresdner Ausstellungen. Das ist ein Rückgang von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besucher kommen vor allem aus dem Inland, insbesondere aus Sachsen bzw. direkt aus Dresden. 2017 wollen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden wieder mit einigen Attraktionen locken. Ein Highlight wird die neue Dauerausstellung „Macht und Mode“, die ab April im Renaissanceflügel des Residenzschlosses zu sehen ist.

Seit 2006 werden die Kunstsammlungen von der Ostsächsischen Sparkasse unterstützt. Der Vertrag wurde nun um 3 weitere Jahre verlängert. Die Besucher sollen von der Partnerschaft profitieren. Im Rahmen einer Testphase von April bis Dezember bekommen Sparkassen-Kunden 25 Prozent Ermäßigung an den Kassen der Staatlichen Kunstsammlungen.