Staatsanwaltschaft Dresden erhebt Anklage wegen Mordes

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat jetzt gegen einen 34-jährigen Beschuldigten Anklage wegen Mordes erhoben. Der Beschuldigte soll Lebensgefährtin am 18.02.2015 in ihrer Wohnung getötet haben. +++

 

Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, in den späten Abendstunden des 18.02.2015 in 01139 Dresden auf seine Lebensgefährtin (43) zunächst eingeschlagen und ihr anschließend mit einem Messer mehrere Stiche in den Oberkörper versetzt zu haben. An den Verletzungen war sie kurze Zeit später verstorben. Die Tat ereignete sich in der Wohnung der Verstorbenen.

Dem Beschuldigten wird ein Mord nach § 211 Absatz 2 StGB zur Last gelegt. Er befindet sich seit seiner Festnahme am 23.02.2015 weiterhin in Untersuchungshaft.

Die Strafkammer des Landgerichts wird nach der Zustellung über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden.

Quelle: STAATSANWALTSCHAFT DRESDEN