Stadion an der Gellertstraße wird ausgebaut

Die neue Saison der Himmelblauen – sie hat begonnen.

Am Montag schwitzten die Schützlinge von Trainer Gerd Schädlich beim Auftakttraining auf dem Gelände am Neubauernweg.

Nach dem fulminanten Aufstiegsspektakel im Mai wird sich für die Himmelblauen in nächster Zeit so einiges ändern. Schönste Belohnung dürfte dabei ein neues Stadion sein, dass bis 2013 fertig sein soll.

Da das bisherige Stadion vom DFB für die 3. Liga nur noch ein Jahr mit Sondergenehmigung zugelassen ist, muss eine Alternative her. Das Konzept steht bereits und auch die Standortfrage ist geklärt. 

Interview: Dr. Mathias Hähnel – Vorstandsvorsitzender CFC

Das neue Stadion wird über 15.000 komplett überdachte Plätze, eine elektronische Anzeigentafel und eine neue Flutlichtanlage verfügen.

Lediglich der Rasen bleibt der alte. Sollten der Stadtrat und die Landesdirektion grünes Licht geben, könnte mit dem Neubau bereits im nächsten Frühsommer begonnen werden – bei laufendem Spielbetrieb.

Interview: Dr. Mathias Hähnel – Vorstandsvorsitzender CFC

Gebaut wird das 23 Mio. Euro teure Objekt von der GGG, die das Erbbau-recht übernimmt. Die Stadt Chemnitz würde das Stadion mieten und es dann dem Verein überlassen.

Interview: Barbara Ludwig – (SPD) Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz

Mit einem Geldrückfluss könnte die Stadt Chemnitz frühestens mit dem Aufstieg des CFC in die 1. Bundesliga rechnen. Bis diese Träume jedoch wahr werden können, dürfte noch so manche Trainingseinheit der Himmelblauen vonnöten sein.