Stadionname wird beim nächsten Heimspiel bekannt geben

Dresden - Fast 30.000 Leute sind dem Aufruf gefolgt, den nächsten Stadionnamen zu wählen: Rudolf-Harbig-Stadion oder Dynamo-Stadion? Das Ergebnis soll am 22. September beim Spiel SG Dynamo Dresden gegen SV Darmstadt 98 veröffentlicht werden. Die Aktion haben KONSUM Dresden und die DREWAG gestartet. Sie haben die Namensrechte erworben.

Dynamo-Stadion? Oder Rudolf-Harbig-Stadion? Diese Frage stellten KONSUM DRESDEN eG und die DREWAG –Stadtwerke Dresden GmbH als neue Namensgeber der Spielstätte der SG Dynamo Dresden allen Dynamo-Fans und Interessierten in der zurückliegenden Woche. Bis Freitag, 31.08., 12 Uhr, wurden 29.512 Stimmen beim Voting abgegeben. Die Abstimmung ist damit beendet, die Entscheidung gefallen.
Der künftige Stadionname sollte eigentlich am Samstag, 01.09.2018, feierlich unmittelbar vor Anpfiff des Heimspiels gegen den Hamburger SV auf dem Rasen offiziell bekanntgegeben werden.

© Sachsen Fernsehen

Durch die kurzfristige Absage des Zweitliga-Spiels muss die Bekanntgabe des neuen Stadionnamens auf das nächste Heimspiel verschoben werden, was nach jetzigem Stand am 22. September in Dresden gegen den SV Darmstadt stattfindet.

© Sachsen Fernsehen

„Wir freuen uns unheimlich, dass sich so viele Menschen in den zurückliegenden Tagen an der Abstimmung beteiligt haben und bitten zugleich alle Dynamo-Fans um Verständnis, dass wir das Ergebnis der Abstimmung nun erst in ein paar Wochen bekannt geben werden“, erklärte Dynamo kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born. „Es ist uns im Sinne aller Beteiligten sehr wichtig, dass die Bekanntgabe des neuen Stadionnamens im feierlichen Rahmen eines Heimspiels erfolgt.“ Die Abstimmung wurde vom 23.8. bis 31.8.2018 durchgeführt und von Notar Prof. Dr. Heribert Heckschen überwacht.

Text: SG Dynamo Dresden

Artikel erstellt von: Jonathan Wosch