Stadionneubau – Einigung zwischen Stadt und HBM

Die Zeichen für den Neubau des Dynamo Stadions stehen auf Grün.

   Die Stadt Dresden hat mit dem Stadionbauer HBM eine Einigung erreicht. Die von HBM geforderten Mehrkosten hat die Stadt nicht akzeptiert.
 
Es bleibt damit bei den bisher von der Stadt zu verbürgenden Kreditvolumen von 40,7 Millionen Euro.
 
In der kommenden Woche sollen die Verträge unterschrieben und dann zur endgültigen Genehmigung an das Regierungspräsidium übergeben werden.