Stadt erwirbt Flächen für urbanen Wald

Leipzig- Die Stadt Leipzig hat für rund 700.000 Euro zwei Flächen von der DB Netz AG gekauft.

Die Stadt Leipzig hat für rund 700.000 Euro zwei Flächen von der DB Netz AG gekauft. Die insgesamt rund 4.500 Quadratmeter großen Teilflächen liegen auf der Schulze-Delitzsch-Straße in Volkmarsdorf. Perspektivisch sollen sie für einen urbanen Wald oder eine Spiel- und Aufenthaltsfläche genutzt werden. Die Areale sind Teil des langfristigen Liegenschaftsmanagements der Messestadt. Eine Teilfläche wird aktuell noch gewerblich genutzt. Die bestehenden Mietverträge übernimmt die Stadt. Dazu sollen weitere 19.000 Quadratmeter Grünfläche erworben werden, um sie ebenfalls als städtischen Wald zu nutzen. Auch werde geprüft, ob auf der Fläche eine Turnhalle oder Schule errichtet werden kann.