Stadt flickt Löcher auf wichtigen Straßen in Dresden

Gravierende Straßenschäden sollen bis zum Wochenende beseitigt werden. Kosten: 650.000 Euro. Die Liste der betroffenen Straßen steht hier im Internet unter www.dresden-fernsehen.de. +++

 
Die Landeshauptstadt Dresden nutzt das milde Wetter, um gravierende Fahrbahnschäden zu beseitigen, die der Frost riss. Folgende Aufträge zum Schlaglochflicken hat das Straßen- und Tiefbauamt vergeben, die kurzfristig bis zum Wochenende erledigt werden:

Verkehrszug Hansastraße/Radeburger Straße zwischen Schlesischem Platz und der Anschlussstelle A 4,
Industriestraße, Maxim-Gorki-Straße zwischen Döbelner Straße und Großenhainer Straße,
Königsbrücker Straße (B 97) zwischen Albertplatz und Industriegelände/Hermann-Mende-Straße,
Kötzschenbroder Straße, Fröbelstraße, Julius-Vahlteich-Straße, Emerich-Ambros-Ufer/Flügelweg,
Caspar-David-Friedrich-Straße und Gostritzer Straße.

Diese Reparaturleistungen kosten rund 650 000 Euro.

Weitere Aufträge für die nächste Woche werden folgen.
Die Arbeiten sind jedoch nur bei frostfreiem Wetter möglich. Schlaglöcher werden mit Gussasphalt, Heiß- oder Kaltgemisch verfüllt.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar