Stadt legt Bericht vor: Zwei Millionen für Leipzigs Radfahrer

Neue Radwege, Ampeln und Fahrradbügel – die Leipziger Stadtverwaltung hat 2011 viel für die Radfahrer in Leipzig getan. Insgesamt wurden knapp zwei Millionen Euro in das Radwegeprogramm investiert. +++

Erneuert, saniert und angepasst wurden Radwege für rund 1,514 Mio. Euro. Radfahrstreifen wurden für 185.000 Euro eingerichtet, Fahrradbügel für 21.000 Euro aufgestellt sowie Markierungen, Beschilderungen, Lichtsignalanlagen und Einzelobjekte für rund 212.000 Euro realisiert.

„Die Stadt Leipzig hat sich das Ziel gesetzt, den Radverkehrsanteil am Gesamtverkehrsaufkommen zu steigern und die Radverkehrsanlagen weiterzuentwickeln“, erklärte Martin zur Nedden, Bürgermeister für Stadtentwicklung und Bau. „Umgesetzt wurden im Jahr 2011 sowohl umfangreiche Maßnahmen im Rahmen des Straßenbaus als auch organisatorische Maßnahmen.“

Auch die Gesamtlänge aller Leipziger Radwege wurde auf 392, 3 Kilometer erhöht. Im Vergleich zum Vorjahr sind damit mehr als 80 Kilometer an Strecke hinzugekommen.