Stadt Leipzig gedenkt NS-Opfern

Leipzig – Anlässlich des 72. Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz haben sich zahlreiche Vertreter von Stadt und Kirche, sowie der jüdischen Religionsgemeinde an der Gedenkstätte im Neuen Rathaus eingefunden. 

Nach Ansprache und Kranzniedelegung durch OB Burkhard Jung und Berhold Goerdeler, Nachfahre des durch Nazis hingerichteten ehemaligen Leipziger Oberbürgermeisters, wurde die Ausstellung „Dr. Margarete Blank – ein Leben für die Wahrheit“ eröffnet, die bis zum 2. Februar im Neuen Rathaus besucht werden kann.

Am 27. Januar wird traditionell im Rahmen des internationalen Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert.