Stadt ruft Fotowettbewerb aus

Zum Motto „Leipzigs Natur im Wandel der Zeit“ können bis zum 15. April Fotos eingereicht werden, die dann teilweise ausgestellt werden.

Die Stadt Leipzig hat anlässlich der Leipziger Naturschutzwoche im Mai die Leipziger aufgerufen, mit selbstgemachten Fotografien  „alte Ansichten wieder in Erinnerung zu rufen, Veränderungen sichtbar zu machen und interessante Ecken zu zeigen“. Denn in den letzten 60 Jahren hat sich die Stadt verändert – auf Brachen entstanden Siedlungen, aus Wiesen wurden Wälder.

„Leipzigs Natur im Wandel der Zeit“

Unter diesem Motto können Bilder in digitaler und analoger Form bis zum 15. April 2016 im Umweltinformationszentrum eingesendet oder vorbeigebracht werden. In einer zweiten Kategorie sind Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre aufgerufen, eigene Bilder zum Thema „Mein Beitrag zum Naturschutz“ einzureichen. Gefragt sind Fotos, auf denen jugendliche Leipziger zeigen, wie sie zum Erhalt der Artenvielfalt oder Verbesserung der Lebensraumqualität beitragen – egal ob allein oder im Verein.

Ausstellung der besten Bilder

Eine Auswahl der Fotos wird im Rahmen der Leipziger Natuschutzwoche im Mai im Neuen Rathaus ausgestellt. Für die besten Zusendungen vergibt die Stadt Preise, die Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal bei der Eröffnung der Ausstellung am 19. Mai überreichen wird. Die Fotos können dienstags und donnerstags von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr im Umweltinformationszentrum vorbeigebracht oder per Post bzw. E-Mail an das Amt für Umweltschutz Umweltinformationszentrum geschickt werden.

Bild: flickr.com | Polybert49 | CC BY-SA 2.0