Stadt sagt nein zu Hochhaus am Connewitzer Kreuz

Die Stadt wies entsprechende Berichte zurück. Der Entwurf des Leipziger Architekten Thomas Hille für das 82 Meter hohe Gebäude sei zu dominant und werde dem Stadtteil nicht gerecht. +++

Aus diesem Grund könne man sich ein Hochhaus am Connewitzer Kreuz in der aktuell diskutierten Form an dieser Stelle nicht vorstellen, so die Stadt weiter. Nichtsdestotrotz zeigt die Stadt langfristig Interesse an einer Bebauung des Platzes, um die bestehende Lücke zu schließen.