Stadt startet Umfrage für Mietspiegel

Chemnitz- Chemnitzer Mieterinnen und Mieter erhalten in den nächsten Tagen Post von der Stadt Chemnitz. Mit einem Fragebogen sollen Daten für den neuen Mietspiegel erhoben werden. Er wird alle vier Jahre erstellt.

Nur wenn viele mitmachen, entsteht ein vollständiges Abbild des Mietpreisgefüges, so die Stadt. Der Mietspiegel informiert über das lokale Preisgefüge und macht öffentlich, welche Mieten durchschnittlich bezahlt werden. 

Die Erteilung der Auskünfte ist freiwillig. Aber jede fehlende Auskunft verringert die Zuverlässigkeit der Ergebnisse. Um ein vollständiges und richtiges Abbild des Mietpreisgefüges zu erhalten, ist die Stadt Chemnitz auf die Mitwirkung ihrer Bürger angewiesen und bittet die angeschriebenen Haushalte um ihre Teilnahme an dieser Befragung.

Die Mietspiegelerhebung unterliegt selbstverständlich strengen Datenschutzvorschriften. Der Schutz persönlicher Daten wird gewährleistet. Name und Anschrift der befragten Personen werden nicht auf dem Fragebogen vermerkt und können auch im Nachhinein nicht mit den Befragungsergebnissen in Verbindung gebracht werden. Ein Rückschluss auf die befragten Personen ist damit bei der Auswertung ausgeschlossen.

Bei Fragen können sich die kontaktierten Haushalte unter der Behördenrufnummer 115 oder per E-Mail d115@stadt-chemnitz.de melden.