Stadtbüro: Umwandlung in Bürgertreff

Die Stadt Leipzig plant das Stadtbüro in der Katharinenstraße in einen Bürgertreff umzuwandeln. +++

Die Einrichtung hat sich seit ihrem Bestehen im Jahr 1998 zur festen Adresse für die Stärkung der Bürgerbeteiligung und Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, der Bürgerinformation, des Beschwerdemanagements sowie für die Sprechstunden des Oberbürgermeisters und der Bürgermeister entwickelt, hieß es aus dem Rathaus.

Das bisherige Angebot des Stadtbüros soll so weiter ausgebaut werden und der Standort in der Katharinenstraße zum Bürgertreff umgebaut werden.

Erweitert wird das bestehende Konzept mit einer größeren thematisch-inhaltlichen Ausrichtung durch Informations- bzw. Kommunikationsangebote von Unternehmen der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV) mbH. Letztere wird sich dauerhaft in den Räumen am Markt präsentieren und diese für eigene und Veranstaltungen städtischer Tochterunternehmen nutzen. Zudem können städtische Unternehmen, wie die
Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH, sowie städtische Eigenbetriebe, wie die Oper Leipzig, den gut erreichbaren Standort im Herzen der Stadt nutzen – beispielsweise für Bürger-Informationsveranstaltungen oder Pressegespräche.