Stadtfest Taucha: Trotz Regen – Buntes Treiben beim „Tauchscher“

Es waren trotz der Wetterkapriolen mit dem Wechselbad Sonne und Regen vom vergangenen Wochenende drei tolle Tage beim „Tauchscher“. Über 50 Sport-, Spiel- und Kulturveranstaltungen hatten die Organisatoren auf dem Marktplatz, in der Mehrzweckhalle, der St. Moritzkirche und auf der Festwiese vorbereitet. Wir waren bei einigen Höhepunkten mit der Kamera für Sie dabei.

Taucha setzt an zum Höhenflug. Das Volksfest „Tauchscher“ zog wie immer am letzten Augustwochenende die Massen an. Das Stadtzentrum verwandelte sich in einen großen Festplatz, wo es neben kreativ zubereiteten Speisen auch vielfältige Sport- und Kulturveranstaltungen gab.

Mit Salutschüssen eröffneten die Tauchaer Bürgerschützen auf der Festwiese am Freitag Abend ihren Tauchscher. Unter einem Regenbogen verkündete Bürgermeister Holger Schirmbeck den offiziellen Beginn der drei tollen Tage. Original Taucha – Tauchaer Originale war das Motto des Eröffnungsprogramms und anderem mit Mister „Swing“ Harry Künzel, dem Kabarett „Tauchaer Brett´l“, der Weltmeister „Drehorgel Armin“ konnte den Bürgermeister als Gehilfen für den Laierkasten gewinnen und danach rockte die neuformierte Band „Men´s job“ das Publikum ein.

So viel war zu sehen, dass erst gegen 21.30 Uhr konnte das traditionelle 50 Liter-Freibier-Faß angestochen werden konnte. Dafür aber mit nur einem einzigen Schlag. Für die Kinder gab es eine Menge Spiel- und Spaßmöglichkeiten . Organisiert vom Kunst- und Kulturverein und den Gewerbetreibenden der Stadt.

Interview: Silvia Meier, KUKUTA e.V.
Interview: Heiko Geißler, Fahrschule Spielstraße

All diese Attraktionen kamen beim Publikum sehr gut an.

Interview: Helena Temper, Besucherin Tauchscher
Interview: René Werner, Heimatverein Taucha e.V.

Große Gefühle waren beim Abend-Konzert am Sonnabend angesagt. Den Tausenden Zuschauern auf der Festwiese boten Sänger Hans-Jürgen Beyer und die Rockband „The Butlers“ Welthits der 70er und 80er Jahre. Ein gelungenes Fest trotz des eher mangelhaften Wetters.

Interview: Bernd Hochmuth, Veranstaltungsmanager Tauchscher 2010

Und so bleibt nur, sich auf das nächste Jahr mit hoffentlich besserem Wetter zu freuen.