Stadtgarten Connewitz: Ökolöwe erhält Auszeichnung

Leipzig - Der Stadtgarten Connewitz wird seit ca. 30 Jahren vom Ökolöwen naturnah betrieben. Mit seinem Gemeinschaftsgartenprojekt erhielten die freiwilligen Helfer und der Verein die Auszeichnung der UN-Dekade Biologische Vielfalt.

Was als alter und verwilderter Schulgarten begonnen hat, ist heute zu einer großen Grünanlage herangewachsen, die viel Platz für Pflanzen, Tiere und Menschen bietet. Die Rede ist von dem Stadtgarten Connewitz.

Seit rund 30 Jahren wird dieser vom Ökolöwen naturnah betrieben. Mit seinem Gemeinschaftsgartenprojekt "Gemeinsam gärtnern:: zusammen wachsen" erhielten die GärtnerInnen und der Verein nun die Auszeichnung der UN-Dekade Biologische Vielfalt.

Dabei hat der Gemeinschaftsgarten in vielen Kriterien überzeugt, wie die Geschäftsführerin des Deutschen Naturschutzrings, Karen Thormeyer erklärt.

Inmitten eines dicht besiedelten Wohngebietes verbirgt sich das 4.300 qm große Gelände.

Doch nicht nur der Ökolöwe legt hier regelmäßig Hand an, seit zwei Jahren gibt der Verein sein Wissen an die freiwilligen Helfer weiter und lässt so seine Gartentür auch für das gemeinsame Gärtnern offen.

So ist auch Jenny Straßburg eine von den Gemeinschaftsgärtnern, die den Garten regelmäßig pflegen und bepflanzen. 

Mit einer naturnahen Bewirtschaftung setzen sich Jenny Straßburg und ihr Team aktiv für die biologische Vielfalt der Stadt ein. Dabei finden sowohl Frösche, Bienen und Co, als auch diverse Pflanzenarten ein Zuhause.

Mit dem Projekt "Gemeinsam gärtnern:: zusammen wachsen" kommen hier Interessierte zum gemeinsamen Schaffen zusammen.

Dadurch ist er, neben dem zuhause für verschiedene Pflanzen-und Tierarten, ebenfalls ein beliebter Treffpunkt für die Leipziger, der unter anderem für Erholung und Freizeitaktivitäten genutzt wird.