Stadtgebiet: Verfolgungsjagd

Eine Verfolgungsjagd hat die Chemnitzer Polizei am Mittwochabend in Atem gehalten.

In der Nähe der Leipziger Straße hatte sich ein Suzuki-Fahrer einer Polizeikontrolle entzogen und wurde daraufhin von den Beamten verfolgt. Während der Verfolgung fuhr der Suzuki-Fahrer über eine Wiese, umrundete eine Litfasssäule und fuhr dann ohne Licht dafür aber mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bornaer Straße weiter. Die Fahrt endete in einer Linkskurve, als der Suzuki an einen Bordstein prallte. Fahrer und Beifahrer hatten 2,24 bzw. 1,92 Promille im Blut und keinen Führerschein.