Stadtgeschichtliches Museum: „Der letzte seines Standes?“

Belegschafts- und Meisterporträts aus 21 Leipziger Firmen sind ab Dienstag im Stadtgeschichtlichen Museum zu sehen.

Die 75 Schwarz-Weiß-Fotografien sind in der Zeit von 1986 bis 1989 durch Fotografin Heidi Vogel-Hennig entstanden und dokumentieren seltene Handwerke in Leipzig.

Interview: Christoph Kaufmann – Ausstellungskurator

Die Studioausstellung öffnet Dienstabend um 18 Uhr. Die Handwerkerporträts sind bis zum 31.7.2011 im Stadtgeschichtlichen Museum zu sehen.