Stadthalle wird kongresstauglich

Chemnitz - Das Kongresszentrum an der Chemnitzer Stadthalle wird ausgebaut. Der Stadtrat will in den Jahren 2019 und 2020 insgesamt 7.75 Millionen Euro für den Ausbau und die Sanierung des Kongressbereiches zur Verfügung stellen.

Grund dafür ist, dass das Kultur- und Kongresszentrum Stadthalle nicht mehr den Anforderungen moderner Tagungen entspricht.

Die über 40 Jahre alte Gebäudesubstanz soll erhalten bleiben und saniert werden. Bereits seit mehreren Jahren beschäftigt sich die Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH mit einem Aus- und Umbau der Stadthalle Chemnitz.

Im Jahr 2019 beträgt der Zuschuss der Stadt dann 6.5 Millionen Euro. Ein Jahr danach sollen dann die restlichen 1.2 Millionen Euro investiert werden.