Stadtmuseum zeigt Geschichte des Kulturpalastes

Dresden – Anlässlich der Wiedereröffnung des Kulturpalastes ist im Dresdner Stadtmuseum eine Sonderausstellung eingerichtet worden. In der Schau wird die komplexe Geschichte des Konzerthauses in Hinblick auf Architektur, Ausstattung und Nutzung gezeigt.

Nach der umfangreichen Sanierung wird der Dresdner Kulturpalast in der kommenden Woche wieder eröffnet. Anlässlich dieses Ereignisses wurde im Stadtmuseum eine Sonderausstellung eingerichtet. In dieser wird die komplexe Geschichte in Hinblick auf Architektur, Ausstattung und Nutzung des Konzerthauses gezeigt. Der Kulturpalast gilt bei vielen Experten als eines der wichtigsten Bauwerke der Nachkriegsmoderne. Neben klassischen Konzerten fanden in dem Veranstaltungshaus auch Schlagerfestivals, Tagungen und Pioniertreffen ihren Platz. All das wird mit den mehr als 250 Ausstellungsstücken dargestellt. Bei ihren Recherchen sind die Mitarbeiter des Museums auch auf besondere Exponate gestoßen. Die Ausstellung öffnet am Freitag ihre Pforten. Mit einem reichen Begleitprogramm liefert das Museum zudem weitere Hintergrundinformationen rund um den Kulturpalast und die Architektur der DDR.