Stadtradeln Chemnitz ist zu Ende

Chemnitz- Am Sonntagabend ist das Chemnitzer Stadtradeln zu Ende gegangen. Mehr als 1,660 Chemnitzer haben sich an der Aktion beteiligt. Ziel vom „Stadtradeln“ war es den CO2-Ausstoß einzusparen.

 
Daher waren die Chemnitzer aufgerufen worden das Auto gegen das Fahrrad im Alltag einzutauschen. Insgesamt wurden rund 315.000 Kilometer geradelt. Umgerechnet konnten damit um die 46 Tonnen CO2 gespart werden. Die Stadt Chemnitz nahm dieses Jahr zum Ersten mal an der Aktion Stadtradeln teil.