Stadträte fordern: Weg mit der Buckelpiste

Chemnitz – Die Holperpiste zwischen Mittelbach und Grüna soll ab kommenden Jahr verschwinden.

Eine entsprechende Vorlage haben die Stadtratsfraktionen der Chemnitzer Stadtverwaltung vorgelegt. Rund eine Million Euro soll die Sanierung der wichtigen Querung im Westen der Industriestadt kosten, teilt Unionsstadtrat Tino Fritzsche auf Anfrage von CHEMNITZ FERNSEHEN mit.

Auch die Gehwege sollen erneuert werden, damit Kinder in dem Stadtteil sicherer zur Schule kommen. Die Stadtverwaltung prüft außerdem, ob im Zuge der Bauarbeiten die Versorgungsleitungen von eins energie und Telekom erneuert werden können.

In dem Bereich ist entsprechend des Nahverkehrsplanes der Stadt eine Buslinie zwischen den beiden Ortschaften geplant. Diese kann erst nach dem Ausbau der Straße ans Netz gehen. Bis zum Herbst soll die Stadtverwaltung Fördermöglichkeiten für die Erneuerung der Straße prüfen. Anschließend soll der Stadtrat über den Antrag entscheiden.