Stadtrat AKTUELL: Name für Schule für Erziehungshilfe bestätigt

Die Schule für Erziehungshilfe, Karl-Laux-Straße 5 in Dresden erhält den Eigennamen “Am Leubnitzbach“. +++

Die Schule für Erziehungshilfe beantragte am 04.10.2005 den Eigennamen „Am Leubnitzbach“. Die Schulkonferenz hat diesen Namen am 17.09.2009 einstimmig beschlossen. Dies wurde nun vom Stadtrat Dresden bestätigt.

Im Schuljahr 2009/2010 werden an der Schule für Erziehungshilfe 95 Schülerinnen und Schüler in 10 Klassen der Klassenstufen fünf bis neun unterrichtet. Die Schule für Erziehungshilfe begleitet förderpädagogisch die Integration an Mittelschulen und Gymnasien.

Mit dem Umzug vom Rudolf-Bergander-Ring 43 in das sanierte Schulgebäude auf der Karl-Laux-Straße 5, 01219 Dresden, haben sich mit Beginn des Schuljahres 2004/2005 die sächlichen Vorraussetzungen erheblich verbessert. Durch moderne Hauswirtschaftsräume, Technikkabinette, das Informatikkabinett mit Internetcafé und eine Schulbibliothek konnten die bestehenden Angebote wesentlich qualitativ erweitert und ergänzt werden.

Die Hauptziele der Bildungs- und Erziehungsarbeit und die Unterrichtsstruktur an der Schule für Erziehungshilfe werden durch zwei Säulen umrissen: die „Soziale Säule“ und die „Leistungsorientierte Säule“.

Der Leubnitzbach, der an einer der ältesten Kirchen Dresdens (erbaut um 1050), ebenso aber auch an Neubauten vorbei fließt, ist ein passendes Symbol, wie die Schule für Erziehungshilfe in ihrer täglichen pädagogischen Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern traditionelle Werte mit neuen Ideen verknüpft. Durch Projekte im Fach Biologie sowie in dem Projekt „Unsere Schule und ihr Umfeld“ ist der Leubnitzbach in den pädagogischen Schulalltag eingebunden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!