Stadtrat beschließt Baumaßnahmen

Schulen, Kitas und Sportanlagen in Chemnitz können sich über eine große Finanzspritze freuen.

Am Mittwochnachmittag beschlossen die Stadträte in einer 7-stündigen Marathonsitzung die Baumaßnahmen aus dem Konjunkturpaket. So können sich unter anderem das sächsische Eisenbahnmuseum und die Fußballer des VfB Fortuna über neuen Geldsegen freuen.

Projekte wie der Innenausbau des Roten Turms und die Sanierung des Umweltzentrums müssen allerdings gegenüber den Vorschlägen der Verwaltung noch einmal Kürzungen hinnehmen. Den geplanten Neubau der Lärmschutzwand strichen die Räte ganz.

Neu aufgenommen in die Liste haben sie unter anderem die Sanierungen des städtischen Klinikums, der Rottluffer Mühle und des Agricola Gymnasiums. Bevor es losgehen kann, muss die sächsische Landesregierung den Plänen noch zustimmen. Die Stadtverwaltung rechnet daher kaum vor Juni mit dem Beginn der Bauarbeiten.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!