Stadtrat entscheidet über Tourismusgesellschaft und Kesselsdorfer

  Der Tourismus in Dresden und vor allem seine Vermarktung steht morgen auf der Tagesordnung des Stadtrats.

  Die Leistungen der pleite gegangenen Tourismusgesellschaft DWT sollen neu ausgeschrieben werden und das in zwei Häppchen. Das kommerzielle Geschäft unter anderem mit der Bettenvermittlung einerseits, andererseits die von der Stadt beauftragten Leistungen mit Touristeninformation und Prospektversand. 

  Wieder auf der Tagesordnung, weil beim letzten Mal nicht geschafft: der Ausbau der Kesselsdorfer Straße. Die CDU macht sich für durchgehenden Autoverkehr stark. Viele andere Stadträte bevorzugen die verkehrsberuhigte Variante. 

  Zu mehr Eile drängt die SPD bei der Verteilung der Mittel aus dem Konjunkturprogramm zwei. Gestern war bekannt geworden, dass Dresden daraus wohl 57 Millionen Euro zufließen. Diese Gelder sollten in Schulen und Krankenhäuser investiert werden, so die SPD. Sie will das Thema morgen in der Fragestunde anbringen.

++

  Keinen Plan für das Wochenende? Unsere Kinotipps helfen weiter!