Stadtrat entscheidet über verkaufsoffene “Festsonntage“

Neben den vier stadtweiten, allgemeinen Shopping-Sonntagen soll zur Stadtratssitzung am Donnerstag erstmal über das sogenannte „Offenhalten von Verkaufsstellen aus besonderem regionalen Anlass“ entschieden werden. +++

mehr dazu im Video

Die sogenannten „Festsonntage“ betreffen vor allem kleinere Geschäfte im Umfeld von traditionellen Straßen- und Stadtteilfesten, möglich macht das eine Novellierung des sächsischen Gesetzes über die Ladenöffnungszeiten – freut sich der erste Bürgermeister:

im Interview: Dirk Hilbert (FDP) Erster Bürgermeister Dresden

Vorgesehen sind derzeit sechs Festsonntage, darunter die Bunte Republik Neustadt, das Herbstfest Prohlis, und das Pieschener Stadtteilfest „Spiel mit uns“, im Gespräch sind auch das Elbhangfest, das Laubegaster Inselfest und das Hechtfest.

Feiern und Einkaufen – auch für den sächsischen Handelsverband gehört das unbedingt zusammen. 

im Interview: Jutta Müller, Geschäftsführerin Handelsverband Sachsen

Über die allgemeinen, stadtweiten Shopping-Sonntage soll dann in der nächsten Stadtratssitzung entschieden werden.