Stadtrat gibt Zustimmung: RB Leipzig baut Trainingszentrum am Cottaweg weiter aus

Nachdem die Roten Bullen bereits seit fast eineinhalb Jahren auf dem Cottaweg kicken, darf der Verein nun sein Trainingszentrum weiter ausbauen. Der Stadtrat gab am Donnerstag seine Zustimmung zu dem millionenschweren Bauprojekt. +++

Im zweiten Bauabschnitt sollen nun weitere Trainingsplätze sowie ein riesiger Gebäudekomplex mit Geschäftsstelle, Restaurant, Ticket- und Fanartikelverkauf, Internat, Sporthalle, Therapie- und Wellness-Zentrum und Sportler-Umkleiden entstehen. Die Kosten dafür trägt der Verein.

Die dadurch nötigen Umgestaltungen im Umfeld des Cottaweges werden allerdings von der Stadt in Zusammenarbeit mit zwei Architektenbüros erarbeitet. Dafür muss die Verwaltung sehr viel Geld in die Hand nehmen, um den Ausbau zu unterstützen. Insgesamt sind knapp 2,8 Millionen Euro für die Arbeiten veranschlagt.  Diese können eine Anpassung der Verkehrsführung, zusätzliche Parkplätze, neue Wege zum Lindenauer Markt und auch notwendige Veränderungen im Leipziger Auwaldes umfassen.

Die nun nötigen Pläne werden erarbeitet und dann öffentlich ausgelegt. Aufgrunddessen rechnet die Stadtverwaltung mit einem Abschluss der Planungsphase erst Ende 2013.