Stadtrat möchte Läden am Sonntag zur Buchmesse öffnen

Leipzig – Der Stadtrat entscheidet in seiner Sitzung am Mittwoch auch über die Sonntagsöffnung der Läden zur Leipziger Buchmesse. Am 18. März sollen demnach die Geschäfte in der Innenstadt zwischen 12 und 18 Uhr öffnen dürfen.

Begründet wird dies mit dem gesamtstädtischen Charakter des Lesefestes „Leipzig liest“ und den vielen Besucher auch im Stadtzentrum. Die Dienstleistungsgewrkschaft ver.di spricht sich deutlich gegen diese Pläne aus und hat bei einer positiven Entscheidung eine gerichtliche Überprüfung angekündigt. Laut ver.di nutze die Stadt ein Ereignis, das eigentlicauf dem Messegelände stattfindet dafür, die Sonntagsöffnung zu rechtfertigen. Laut sächsischem Ladenöffnungsgesetz dürfen die Geschäfte in Leipzig unter bestimmten Voraussetzungen an bis zu vier Sonntagen im Jahr zwischen 12 und 18 Uhr öffnen.